Das sind die besten Ferienorte für Ferienhausurlauber

Pünktlich zur ITB verkündet atraveo, der große Ferienhausmarkt im Internet, die beliebtesten Ferienorte des vergangenen Jahres. Warnemünde (Deutschland), Enkhuizen (Niederlande), Malcesine (Italien), Split (Kroatien) und Moraira (Spanien) sind die Gewinner und dürfen sich „Bester Ferienort 2014“ nennen.

Erstmals kürt atraveo in diesem Jahr nicht nur in Deutschland, Italien und den Niederlanden einen besten Ferienort, sondern erweitert den Kreis der Gewinner auf spanische und kroatische Reiseziele. Damit trägt der Online-Vermittler der Tatsache Rechnung, dass beide Länder seit Jahren stetig steigende Buchungszahlen verzeichnen können.

Grundlage des Preises sind die im vergangenen Jahr bei atraveo abgegebenen Ortsbewertungen. Neben der Unterkunft können die atraveo-Kunden auf einer Skala von eins bis fünf auch den besuchten Ferienort bewerten. atraveo prüft alle eingegangen Bewertungen auf Authentizität und gibt diese anschließend unverfälscht auf der Website wieder. Alljährlich werden dann die Orte errechnet, die mit einer gewissen Mindestzahl an abgegebenen Bewertungen den besten Durchschnittswert erreicht haben.

Mit Warnemünde (4,84 Punkte) als bestem deutschen Ferienort geht der Preis nun schon zum vierten Mal an die deutsche Ostseeküste (Zingst und Binz waren hier bereits Preisträger). Urlauber schätzen vor allem den breiten Strand und die sehr gute Infrastruktur mit vielen gut erreichbaren Freizeit- und Einkaufsmöglichkeiten.

Enkhuizen (4,52 Punkte), der Preisträger in den Niederlanden, unterstreicht einmal mehr die hohe Qualität, die ein Urlaub in Nordholland bietet. Bislang kamen alle niederländischen Gewinner aus der Provinz zwischen Nordsee und Ijsselmeer. Eine ähnliche Verbundenheit zu einer bestimmten Region lässt sich auch für Malcesine (4,67 Punkte), den Gewinner in Italien bilanzieren. Nach Riva del Garda vor drei Jahren und Bellagio im vergangenen ist es erneut ein Ort an den oberitalienischen Seen, der sich die Trophäe sichern kann.

Eine echte Perle an der Adriaküste wählten die Urlauber in Kroatien zum Debüt-Gewinner: Split (4,6 Punkte), die berühmte Stadt mit langer Historie, beeindruckt mit einem spannenden Mix aus Strand- und Kultururlaub. Der spanische Gewinner Moraira (4,61 Punkte) überzeugt die Feriengäste dagegen in erster Linie mit einem hohen Maß an Ursprünglichkeit, den sich das ehemalige Fischerdorf an der Costa Blanca trotz des Tourismus bewahrt hat.

Ab heute werden die Gewinenr in einer kleinen Serie einzeln auf der atraveo-Website vorgestellt. Außerdem setzt man sich derzeit mit den Gewinnerorten in Verbindung, um Termine für die Übergabe der Preise zu finden. atraveo wird darüber berichten.

Quelle und Copyright:
Atraveo Presse

M2050Logo2
Es wird ausdrücklich betont, dass InterBerges, Gerd F. Berges keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte von verlinkten Seiten oder anderer externer Inhalte hat. Und darum jegliche Haftung ausschließt.

Werbeanzeigen

Ferienhaustrend 2014: Deutschland und seine Nachbarländer im Aufwind

atraveo hat während der Hauptbuchungszeit die Reisetrends des kommenden Sommers ausgewertet. Welche Reiseländer stehen bei Ferienhauskunden hoch im Kurs? Welche Veränderungen zeichnen sich zur vorherigen Saison ab? Auffallend ist, dass vor allem Deutschland und seine Nachbarländer zulegen können, während u.a. Italien, Frankreich und Kroatien im Vergleich zu 2013 zurück gefallen sind.

atraveoFerienhauszielländer2013ar2j2g
Zum Vergrößern auf höchste Auflösung anklicken.

Für die Auswertung wurden alle bis zum 1.2.2014 erfolgten Buchungen mit Reiseterminen zwischen dem 1.4. und dem 31.10. ausgewertet und das relative Buchungsvolumen der zehn wichtigsten Reiseländer mit dem Vorjahr verglichen. Deutlicher Gewinner sind die Niederlande mit einem Wachstum von mehr als 30 Prozent. Zulegen konnte neben Österreich und Polen auch Deutschland, das damit seine Spitzenposition als insgesamt beliebtestes Reiseland weiter ausbaut.

Es fällt auf, dass mit Ausnahme von Dänemark vorrangig die für deutschsprachige Kunden nahe gelegenen und in relativ kurzer Fahrtzeit erreichbaren Urlaubsziele zulegen. Dagegen bleiben bislang vor allem die am Mittelmeer gelegenen Länder hinter den Vorjahreszahlen zurück. Ob sich daraus ein grundsätzlicher Trend für den kommenden Sommer ableiten lässt, wird sich im weiteren Verlauf der Buchungssaison zeigen. Denkbar ist, dass die südeuropäischen Ziele in diesem Jahr erst spät gebucht werden und dann in der Last-Minute-Saison eine größere Rolle spielen.

Quelle und Copyright:
atraveo

Ludwigshöhepunkte1

Es wird ausdrücklich betont, dass InterBerges, Gerd F. Berges keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte von verlinkten Seiten oder anderer externer Inhalte hat. Und darum jegliche Haftung ausschließt.

Autosalon Paris 2012: Kommentar zum Fiat Panda 4×4 – speziell zu den Varianten

Oder einfach ein paar Gedanken zur Performance …

Wahrscheinlich ist es besser einen alten Fiat Panda 4×4 zu kaufen, wo man keine Angst vor Kratzern hat, wenn man wirklich ins Gelände will, weil die Rückgabe bei Leasing oder Finanzierung wird sich sonst vielleicht schwierig gestalten.
Und vielleicht kann man den alten Panda 4×4 gerade jetzt mit saftigen Rabatten auch neu, als Tageszulassung oder Jungwagen bekommen …

Denn es ist auch die Frage, wie der neue Panda 4×4 am Unterboden geschützt ist oder welches Zubehör es (von Spezialisten wie Expeditionsservice in Wächtersbach) es gibt, die es für den Vorgänger gibt.

Und da es keinen Motor über 85 PS gibt, der 4×4-Antriebsstrang aber Leistung schluckt, stellt sich die Frage, ob man nicht auch nachhelfen kann beim 1.3er MultiAir mit Chiptuning, bei 0.9er TurboAir auch mit Chiptuning, was aber vielleicht nicht optimal im unteren Drehzahlbereich ist.

Im Bereich des Marketings sollte man eine Art wie bei Jack Wolfskin verstärken, weil ja SUV die gelebte Illusion der Freiheit ist und Fiat bietet mit Panda, Qubo Trekking, Doblo, Sedici, Freemont, Strada, Ducato(-Fahrgestell) eine Entdecker-Modellpalette, die nur oberflächlich mit Geschichten unterlegt wird.

Der Autor träumt aber noch abwegiger: Wann bringt jemand mit dem Antriebsstrang, der Elektronik einen Panda-Buggy mit dem halben Gewicht, d.h. rund 500 kg wie von Borossi? Mit Rohrrahmen oder Kulissen-Body für eine Art Marken-Cup oder als Lastenesel (wäre doch etwas für CNH, d.h. Case und NewHolland, wo Fiat Strada und Doblo Work-up nicht reichen – die ‚4×4-Version‘ von Piaggios Ape TM) wie als Sparversion des Tigrecar oder auch von Borossi, aber ohne zu viel ‚custom build‘ …

CastellBergesBannerBlog2

Es wird ausdrücklich betont, dass InterBerges, Gerd F. Berges keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und
die Inhalte von verlinkten Seiten oder anderer externer Inhalte hat.
Und darum jegliche Haftung ausschließt.

Lancia Delta III: Was macht man bloß mit dem doppelten Kofferraumboden?

Oder wie ein optionales Zubehör nach einem Laderaum-Gitter als optionalem Zubehör ruft.

Der Lancia Delta III ist ein GT, ein Wagen für ausgedehnte Touren durch Europa, ein Nachfolger des Lancia Beta (HPE), wenn zwei Personen ihn nutzen, die hinteren Sitze ganz nach vorn schieben und als zusätzliche Abladefläche nutzen und dann die untere Ebene des Kofferraums für Notfallbedarf reservieren. (Alternativ ist er mit doppeltem Kofferraumboden für Leute mit perfekter Ordnung und kleinem Gepäck interessant.)

Dann macht der doppelte Kofferraumboden Sinn, denn sonst ist die halbe Kofferraumhöhe beim Wochenend-Einkauf doch nicht sehr überzeugend, wenn man Lancia Musa-Kofferraum gewohnt ist, der zwar kurz, aber hoch genug war und mit 460 Litern die Maximalgröße des Lancia Delta erreicht.

So ist also der doppelte Boden bisher nicht im Einsatz, weil Kofferraumtasche mit Klett, Warndreieck und Verbandszeug mit Klett und Ölflaschentasche senkrecht mit Klett an den Seitenwänden befestigt sind. In der Mitte ist nun Platz für große (Sauna)taschen, für Einkaufstaschen, Getränkekisten, Altglaskisten etc.

Doch was kann man mit dem doppelten Kofferraumboden anfangen?

Wenn man mit 4 Personen auf die Reise geht, dann baut man die Gepäckraumabdeckung ab und ein Abtrennungsgitter für zur Zeit 160,- Euro aus dem Zubehör ein. Nun ist der Raum unter dem doppelten Boden für die kleinen, schweren Sachen vorbehalten, für Werkzeug etc. und nach oben hat man genug Raum für große Taschen, große Koffer etc. … doch dann fehlt ein weiteres Zubehörteil: Ein Gepäckraumrollo, welches zwischen Sitzlehne und Heckscheibenunterkante sich (notfalls) ganz über das Gepäck spannt.

HumbertHemdenLogo2c500px
Es wird ausdrücklich betont, dass InterBerges, Gerd F. Berges keinerlei Einfluss auf die Inhalte und Gestaltung verlinkter Seiten und sonstiger externer Inhalte hat und darum auch jegliche Haftung ausgeschlossen ist.